Zu meiner Person 2019-07-08T19:07:51+02:00

Cornelia Lüthgen

Ich bin im Schwabenland aufgewachsen und habe meine Mutter von jeher mit meinen „Viechereien“ an ihre Grenzen gebracht. Alles was vier Füße hatte, hat mich begeistert und so stand mein „Berufswunsch“ schon mit neun Jahren fest: „Ich heirate einen Tierarzt.“

Zehn Jahr später habe ich mein Elternhaus verlassen, um in Bonn in einer Kleintierpraxis zu arbeiten. Damals war „Tierarzthelferin“ noch kein anerkannter Lehrberuf. Alle zwei Jahre habe ich die Stelle gewechselt, da ich immer mehr lernen wollte. Schließlich bin ich in Bayern gelandet, habe dort die staatliche Prüfung als Tierarzthelferin abgelegt und meinen Mann kennengelernt. Mit ihm bin ich ins Saarland gezogen, habe zwei Söhne bekommen und weiterhin in seiner Tierarztpraxis mitgearbeitet.

In meinem beruflichen Alltag bin ich schon immer besonders von den systemischen und energetischen Zusammenhängen zwischen Mensch und Tier fasziniert gewesen und wollte mein Wissen darüber vertiefen. Ich habe daher ein Fernstudium über Tierpsychologie und Verhaltenstherapie absolviert. Dies hat wiederum mein Interesse an alternativen Heilmethoden geweckt. Es folgten Weiterbildungen in den Bereichen Tierhomöopathie und  Tierkinesiologie.

Die Tierkinesiologie ist das, was ich gesucht habe. Nach meiner eigenen Ausbildung, eröffnete sich mir die Möglichkeit einen Ausbildungsgang als Assistentin zu begleiten.

Bis heute begeistert mich, dass sich die Kinesiologie so gut in meine bisherige Arbeit als Tierpsychologin und Tierhomöopathin integrieren lässt und diese viel genauer und sicherer macht.

Ich habe meine Berufung gefunden, und nun kann ich sie leben: Ich darf mich den Tieren und den dazugehörenden Menschen widmen. Ich besuche regelmäßig Seminare wie z.B. „energetische Medizin“ oder „Ausleitungsmethoden mit dem Tensor“. Dies kommt meiner Arbeit und den Tieren zugute.

Inzwischen biete ich zusätzlich eine Ausbildung in energetischer Tierkinesiologie an. Es erfüllt mich, meine Faszination an der Kinesiologie an andere weitergeben zu können.